Auf Horst Eisenmann folgt Karl-Heinz Maier ins ARV-Präsidium

BAD KISSINGEN. Nachdem die für Mai in Leimen vorgesehene Sitzung wegen zahlreicher Verhinderungen vertagt werden musste, traf sich das ARVGesamtpräsidium am vergangenen Samstag in Bad Kissingen. Gastgeber war der ARV Unterfranken e. V., der das Besprechungszimmer seiner Dienststelle zur Verfügung gestellt und für Tagungsgetränke und Gebäck gesorgt hatte. Im Verlauf der Sitzung wurde auch ein neues Mitglied des Geschäftsführenden Präsidiums (= BdARV-Vorstand) gewählt.  

Die Vorsitzenden der Mitgliedsorganisationen des BdARV treffen sich mehrmals jährlich mit den Vertretern des Geschäftsführenden Präsidiums in Arbeitssitzungen zum Erfahrungsaustausch. Alle zusammen bilden das Gesamtpräsidium.

Dieses Mal stehen Themen wie Datenschutz, Reform der Schuldnerberatung, Anpassung der Betreuungsvergütungen, wachsender Mangel an Fachpersonal sowie Neues aus den Verbänden im Mittelpunkt der Diskussionen. Dabei stoßen Neuerungen wie die Bereitstellung von drei Evakuierungsomnibussen durch den ARV in Göttingen oder der Neubau einer Tagespflegeeinrichtung durch den ARV Oberpfalz auf besonderes Interesse.

Planung und Vorbereitung der ARV-Bundesdelegiertenversammlung 2019 sind abgeschlossen. Das sog. ARV-Wochenende wird im Oktober in Frankfurt/Main stattfinden. Die Einladungsunterlagen werden den Verbänden derzeit übermittelt.

Letzter TOP: Die Amtszeit von Horst Eisenmann (linkes Bild) im Geschäftsführenden Präsidium ist abgelaufen. Eine Neuwahl steht an. Da Eisenmann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr antritt, kandidiert Karl-Heinz Maier (rechtes Bild) aus Frankfurt für das frei werdende Amt eines ARV-Vizepräsidenten. Er wird einstimmig bei eigener Enthaltung gewählt.

Das Gremium drückt dem Unterfranken Eisenmann Dank und Anerkennung für das langjährige Engagement in ARV-Spitzenämtern sowohl regional als auch überregional aus. Nun müsse allerdings die Gesundheit Vorrang haben. Die Last der Verantwortung für den „eigenen“ Verband, den ARV Unterfranken, müsse er als Vorsitzender zunächst ohnehin weiterhin tragen. In dieser Eigenschaft bleibe er auch Mitglied des Gesamtpräsidiums.

A6F9BDF4-5D5E-4F8C-8735-1F060FA0E07CDer Sitzungsleiter, Präsident Rainer Schmid (Foto), dankt den Gastgebern für die Organisation der Veranstaltung und wünscht allen Teilnehmern eine unfallfreie Heimreise.